Uranpreis kurz vor dem Sprung

Viele Experten erwarten für 2016 einen signifikanten Anstieg beim Uranpreis. Urangesellschaften wie etwa Fission Uranium sollten vermehrt in den Blickpunkt geraten.

BildFission Uranium (ISIN: CA33812R1091 – http://www.commodity-tv.net/c/mid,3159,Companies_und_Projects/?v=288019 ) kann immer wieder mit extrem guten Bohrergebnissen von seinem Patterson Lake South-Projekt (PLS) im Athabascabecken in Saskatchewan, Kanada berichten. Das vorläufige Wirtschaftlichkeitsgutachten bescheinigt dem Projekt hervorragende Zukunftsaussichten. CEO und Chairman Dev Randhawa sprach sogar davon die im PLS-Projekt enthaltene Triple R-Lagerstätte zum kostengünstigsten Uranproduzenten der Welt aufzubauen. Und die Produktionskosten sind nur ein Argument, wenn man den Uranpreis betrachtet.
So geht etwa die Investmentbank Cantor Fitzgerald Canada Research für die nächsten sechs bis 18 Monate von einem Preisanstieg beim Uran aus. Aktuell kostet ein Pound Uran rund 36 US-Dollar. Für Ende 2015 geht Cantor Fitzgerald von rund 40 US-Dollar je Pound Uran aus. In 2016 werde eine vermehrte Nachfrage einen heftigen Preisanstieg auslösen. Die Versorgungsunternehmen werden große Anstrengungen unternehmen müssen, um ihren Bedarf zu decken oder sie könnten gezwungen sein unter ihrer Kapazität zu arbeiten.
In Japan wurden zwei Atomstrom-Reaktoren bereits wieder gestartet und einem dritten wurde bereits eine Genehmigung erteilt. Und die Neustarts in Japan werden vom Uranmarkt als äußerst positives Ereignis für die Stimmung gegenüber dem Uran betrachtet. Cantor Fitzgerald erwartet, dass in Japan bis zum Jahr 2020 wieder 36 Kernkraftwerke in Betrieb sind. Für 2020 werde ein unvermeidbares Angebotsdefizit den Markt beherrschen. Denn durch den weltweiten Bau von Atomkraftwerken steige die Nachfrage, insbesondere aus China. So könnte es zu einem Defizit von 15 bis 20 Prozent kommen.
Ein weiteres Argument für steigende Uranpreise seien die anziehenden Produktionskosten. Insgesamt werden die neuen zukünftig Uran liefernden Unternehmen rund 80 US-Dollar für die Gewinnung von einem Pound Uran aufwenden müssen, so die Investmentbank. Denn die Produktion wird geprägt sein von schwierigen Rechtsordnungen, schlechterer Infrastruktur und hohen Stromkosten. Unternehmen, die besonders kostengünstig produzieren werden, so wie Fission Uranium, werden die Nase vorn haben.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.
Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch