SILVERCORP berichtet Zunahme der nachgewiesen und vermuteten Mineralvorräte an Silber, Blei und Zink

SILVERCORP mit Anstieg der vermuteten und nachgewiesenen Ressourcen bei Silber, Blei und Zink um 15%, 21% BZW. 22% nach Produktion von 14,5 MIO. Unzen Silber von Juli 2013 bis Juni 2016.

BildVANCOUVER, British Columbia – 22. Februar 2017 – Silvercorp Metals Inc. (“Silvercorp” oder das “Unternehmen” – http://www.commodity-tv.net/c/mid,36622,VRIC_2017/?v=297288) berichtet die Ergebnisse eines aktualisierten National Instrument (“NI”) 43-101 konformen technischen Berichts mit Stichtag 31. Dezember 2016 (Stichtag fur Mineralressourcen und Mineralvorräte ist der 30. Juni 2016). Der Bericht wurde von AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. (“AMC”) angefertigt und deckt die Untertageminen SGX, HZG, HPG, TLP, LME und LMW auf der Silber-Blei-Zink-Liegenschaft in der Provinz Henan, China, ab (der “technische Bericht Ying 2017″).
Die vier Autoren des technischen Berichts Ying 2017 sind alle unabhängige qualifizierte Personen. Drei der Autoren besuchten die Liegenschaft Ying im Juli 2016. AMC untersuchte alle Aspekte des Projekts einschließlich der Bohrkerne, der Explorationsorte, der untertägigen Abbaustätten, der Aufbereitungsanlage und der übertägigen Infrastruktur. Der technische Bericht Ying 2017, Fertigstellungsdatum 15. Februar 2017, wird zu gegebener Zeit zur Ansicht im SEDAR-System und auf der Webseite des Unternehmens unter www.silvercorp.ca zur Verfügung stehen.
Die Mineralressourcenschätzungen für die Liegenschaft Ying wurden von der unabhängigen qualifizierten Person Dr. Adrienne Ross, P.Geo, mithilfe der Datamine 3D-Software angefertigt.

Die wichtigsten Punkte des technischen Berichts Ying 2017
o Definierte Mineralvorräte von 12,30 Mio. Tonnen in den Kategorien nachgewiesen und vermutet mit 240 g/t Silber (Ag), 0,07 g/t Gold (Au), 3,75% Blei (Pb) und 1,27% Zink (Zn) für 95,02 Mio. Unzen Silber, 27.270 Unzen Gold, 460.960 Tonnen Blei und 155.690 Tonnen Zink. Verglichen mit dem 2014 technischen Bericht (Stichtag für Mineralvorräte ist 30. Juni 2013) stiegen die Metallgehalte des Mineralvorrats Ying für Silber, Blei und Zink um 15%, 21% bzw. 22%. Dieser Anstieg ist zusätzlich zur Produktion von 14,5 Mio. Unzen Silber zwischen Juli 2013 und Juni 2016.
o Basierend nur auf den nachgewiesenen und vermuteten Vorräten ist der Minenkomplex Ying ein rentabler Betrieb mit einer projizierten Lebenserwartung (LOM, Life of Mine) bis 2036 bei Annahme einer durchschnittlichen Jahresproduktion von ungefähr 6 Mio. Unzen Silber zwischen 2017 und 2025, ungefähr 4,5 Mio. Unzen zwischen 2026 und 2030 und ungefähr 2,4 Mio. Unzen zwischen 2031 und 2036. Er besitzt ebenfalls das Potenzial für eine Verlängerung der LOM über 2036 hinaus durch weitere Exploration und Entwicklung, besonders in Bereichen der geschlussfolgerten Ressourcen.

o Berichtete Mineralressourcen von 16,31 Mio. Tonnen (einschließlich Mineralvorräte) in den Kategorien erkundet und angezeigt mit 245 g/t Ag, 0,09 g/t Au, 3,87% Pb und 1,31% Zn für 128,31 Mio. Unzen Silber, 47.000 Unzen Gold, 630.000 Tonnen Blei und 214.350 Tonnen Zink.

o Für die erkundeten zuzüglich angezeigter Ressourcen stieg die Tonnage des Erzmaterials um 16%, die Gehalte erhöhten sich um 3% bis 7% und die enthaltene Metallmenge hat sich um 20% für Silber, 23% für Blei und 24% für Zink erhöht.
o Für die geschlussfolgerten Ressourcen stieg die Tonnage des Erzmaterials um 39%, die Silbergehalte sanken um 8%, die Bleigehalte stiegen um 20%, die Zinkgehalte nahmen um 11% zu und die enthaltene Metallmenge hat sich um 28% für Silber, 67% für Blei und 54% für Zink erhöht.

o Die Ergebnisse des untertägigen Bohrprogramms in der Zeit von 2013 bis 2016 auf der Liegenschaft Ying zeigen, dass der Großteil der großen vererzten Gangstrukturen zur Tiefe und lateral noch offen ist.

o Basierend auf der LOM-Produktionsprognose und dem Metallpreis sowie anderer Annahmen, siehe Punkt “Wirtschaftlichkeitsanalyse”, wird bei einem Abzinsfaktor von 8% ein Basis-Kapitalwert vor Steuer in Höhe von $ 714 Mio. ($ 535 Mio. nach Steuer) vorhergesagt. Über die LOM werden laut Projektionen 63,1% der Nettoeinnahmen von Silber, 31,4% von Blei und 5,5% von Zink stammen.

Zusammenfassung der Mineralressource und des Mineralvorrats 2017
Die letzte unabhängige Mineralressourcenschätzung auf der Liegenschaft hatte den Stichtag 30. Juni 2013. Seit dieser Zeit, zwischen 1. Juli 2013 und 30. Juni 2016, brachte Silvercorp 855 untertägige Bohrungen und 41 übertägige Bohrungen mit einer Gesamtlänge von ungefähr 225.000m nieder. Die meisten Bohrkerne haben einen NQ-Durchmesser. Außer durch Bohrungen wurden die Projekte in erster Linie durch Untertageabbauarbeiten erkundet. Die Abbauarbeiten folgen Gangstrukturen im Streichen auf Niveaus die ungefähr 40m auseinanderliegen. Schlitzproben werden in Abständen von 5m quer zu den Strukturen entnommen. Vom 1. Juli 2013 bis zum 30. Juni 2016 hat Silvercorp Stollen mit einer Gesamtlänge von 128 km aufgefahren und ungefähr 44.000 Schlitzproben/Gesteinssplitterproben gesammelt.
Mineralressourcen
Die Mineralressourcenschätzungen für die Liegenschaft Ying wurden von der unabhängigen qualifizierten Person, Dr. Adrienne Ross, P.Geo, mit Hilfe von Frau Kathy Zunica von AMC und Beiträgen von Herrn Pat Stephenson, P.Geo, angefertigt. Herr Stephenson übernimmt die QP-Verantwortung für die zusätzlichen geologischen Abschnitte des technischen Berichts 2017. Datamine-Software wurde verwendet und als Ergebnis einer Empfehlung in AMCs technischen Bericht 2012 wurden die Ressourcen im Juni 2016 unter Verwendung eines Blockmodells mit dreidimensionalem gewöhnlichen Kriging und Datamines(TM) dynamischer Anisotropie-Anwendung1 geschätzt. Die Ressourcenschätzungen wurden für insgesamt 194 vererzte Gangstrukturen in den sechs laufenden Minen der Liegenschaft Ying angefertigt.

Die Mineralressourcen werden über den Cut-Off-Gehalten angegeben nach Anwendung einer geeigneten Mindestabbaumächtigkeit von 0,3m. Die Erzverdünnung wurde für Blöcke mit Vererzungsmächtigkeiten von weniger als 0,3m durch Hinzunahme eines Hofes tauben Gesteins ohne Erzgehalte geschätzt. Cut-Off-Gehalte basieren auf in situ Silber-Äquivalentgehalte (AgÄq) in Gramm pro Tonne und schließen Abbau, Aufbereitung, Transport sowie Allgemein- und Verwaltungskosten ein, die von Silvercorp für jede Mine zur Verfügung gestellt und von AMC geprüft wurden.

Ein Vergleich der Mineralressourcenschätzungen zwischen 30. Juni 2013 und 30. Juni 2016 deutet Folgendes an:
o Für die erkundeten zuzüglich angezeigten Ressourcen stieg die Tonnage des Erzmaterials um 16%, die Gehalte erhöhten sich um 3% bis 7% und die enthaltene Metallmenge hat sich um 20% für Silber, 23% für Blei und 24% für Zink erhöht.
o Für die geschlussfolgerten Ressourcen stieg die Tonnage des Erzmaterials um 39%, die Silbergehalte sanken um 8%, die Bleigehalte stiegen um 20%, die Zinkgehalte nahmen um 11% zu und die enthaltene Metallmenge hat sich um 28% für Silber, 67% für Blei und 54% für Zink erhöht.
o Die Hauptgründe für die Unterschiede sind die Addition und Umwandlung der Mineralressource in höhere Kategorien aufgrund der Bohrungen und Sohlenentwicklung, unterschiedlicher Cut-Off-Gehalte und Erschöpfung durch fortschreitenden Abbau.

Mineralvorräte
Die Mineralvorratsschätzungen für die Liegenschaft Ying wurden von Silvercorp unter Anleitung der der unabhängigen qualifizierten Person, Herrn H.A. Smith, P.Eng, angefertigt. Herr Smith übernimmt die QP-Verantwortung für diese Schätzungen. Die geschätzten Mineralvorräte und der Metallgehalt für die Liegenschaft, Stand 30. Juni 2016, sind in Tabelle 2 unten detailliert aufgeführt. Sie basieren auf der Annahme, dass die aktuellen Strossenbauverfahren des Versatzbaus, des Versatzspeicherbaus sowie des Schrumpfbaus weiterhin die vorherrschenden Verfahren sein werden. Die subvertikalen Erzgänge, im Allgemeinen stabile Gebirgsverhältnisse, einigermaßen regelmäßige Gangmächtigkeiten und Handabbautechniken unter Verwendung kurzer Sprengstrecken ermöglichen ein signifikantes Maß an Selektivität und Kontrolle im Strossenbau. Es wurden Mindestabbaumächtigkeiten von 0,3m für den Versatzspeicherbau und 0,8m für den Schrumpfbau angenommen.
Erzverdünnung und Ausbringungsfaktoren variieren von Mine zu Mine und mit Abbauverfahren. Durchschnittliche nicht eingeplante Erzverdünnungsfaktoren wurden auf 17% geschätzt sowohl für den Versatzspeicherbau als auch den Schrumpfbau. Die angenommenen Ausbringungsfaktoren sind 95% beim Versatzspeicherbau und 92% beim Schrumpfbau.
Der technische Bericht Ying 2017 definiert Mineralvorräte von 12,30 Mio. Tonnen Erz in den Kategorien nachgewiesen und vermutet mit 240 g/t (Ag), 0,07 g/t (Au), 3,75% (Pb) und 1,27% (Zn) für 95,02 Mio. Unzen Silber, 27.270 Unzen Gold, 460.960 Tonnen Blei und 155.690 Tonnen Zink. Für die Liegenschaft als Ganzes wird vermerkt, dass die gesamte Tonnage der Mineralvorräte 75% der Tonnage der Mineralressource (erkundet + angezeigt) entspricht. Die Silber-, Blei- und Zinkgehalte des Mineralvorrats entsprechen 99%, 97% bzw. 97% der entsprechenden Gehalte in der erkundeten und angezeigten Mineralressource. Die Metallgehaltumwandlung für Silber, Blei und Zink liegt zwischen 73% und 75%.

Ein Vergleich der Mineralvorratsschätzungen zwischen 1. Juli 2013 (früherer technischer Bericht) und 30. Juni 2016 (technischer Bericht 2017) deutet Folgendes an:
o Zunahme der Silber-, Blei- und Zinkgehalte des gesamten Mineralvorrats Ying um 18%, 25% bzw. 26%.
o Zunahme des Metallgehalts für Silber, Blei und Zink im gesamten Mineralvorrat Ying um 15%, 21% bzw. 22%.
o SGX trägt weiterhin den Hauptteil zum Mineralvorrat bei, 45% der Erzmenge, 48% des Silbers, 60% des Bleis und 83% des Zinks verglichen mit den entsprechenden Beträgen von 38%, 36%, 43% und 67% im Jahr 2013.
o Abnahme der Erzmenge des Mineralvorrats Ying um 3%.

Basierend auf den nachgewiesenen und erkundeten Vorräten ist der Bergwerkskomplex Ying ein rentabler Betrieb mit einem projizierten LOM bis 2036.

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch