Rosige Aussichten für das gelbe Edelmetall

2016 war bisher für Investments in Gold ein sehr gutes Jahr, doch es könnte noch besser kommen. Die Experten der ABN Amro Bank erklärten vor kurzem einen Goldpreis von bis zu 1850 USD für möglich…

BildWer auch immer im November die Wahl in den USA gewinnen wird, Trump oder Clinton – viele sehen Gold als Gewinner.

Donald Trump liebt Gold. Seit kurzem besitzt er nahe des Kapitols in Washington ein Fünf-Sterne-Hotel. Nicht nur sein Name prangt in Goldbuchstaben über der Luxusherberge, auch im Innern glitzert und glänzt es überall golden. Auch in seinem Hubschrauber beispielsweise sind die Armaturen und die Metallteile der Sicherheitsgurte mit dem Edelmetall verziert.

Extreme Marktvolatilitäten werden als Folge eines Wahlsieges von Mr. Trump schon vorhergesagt. Die sicheren Häfen Gold und Silber könnten vermehrt angesteuert werden. Schließlich hat der Präsidentschaftskandidat einige Handelskriege versprochen. Sollte er an die Macht kommen, so wird die Reaktion der globalen Finanzmärkte äußerst interessant werden. Wenn es den Dollar schwächt, so wird das Gold stärker werden.

2016 war bisher für Investments in Gold ein sehr gutes Jahr, doch es könnte noch besser kommen. Die Experten der ABN Amro Bank erklärten vor kurzem einen Goldpreis von bis zu 1850 USD für möglich, sollte Trump gewinnen. Neben der US-Wahl gibt es schließlich noch andere Faktoren, die dem Goldpreis noch weiter auf die Sprünge helfen könnten. Das Öffnen der Geldschleusen diverser Länder ist ein Gesichtspunkt.

Die Entwicklung lässt sich sehr gut an den Aktienkursen ablesen. Beispielsweise Barrick Gold hat seit Jahresbeginn enorm zugelegt im Kurs. Aber auch bei kleineren Gesellschaften tut sich was. Etwa Rye Patch Gold – https://www.youtube.com/watch?v=rW5crtHcdsc&index=1&list=PLBpDlKjdv3yoHt9L0jbNUh68uA2P9XCnB – die über Goldprojekte in Nevada sowie der neu zugekauften Florida Canyon-Goldmine verfügen. Letztere soll sich im zweiten Quartal 2017 in voller Produktion befinden.

Auch TerraX Minerals – http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=296375 – hat dieses Jahr im Kurs bereits einen großen Sprung gemacht und sich fast verdreifacht. Das Yellowknife-Goldprojekt umfasst fast 100 Quadratkilometer und befindet sich nahe der Stadt Yellowknife – daher beste Infrastrukturbedingungen – in den Northwest Territories, damit in einem hervorragenden Goldgebiet. Mit dem Partner Osisko Gold wurden die Feldarbeiten bereits begonnen.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den “Webseiten”, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte “third parties”) bezahlt. Zu den “third parties” zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten “third parties” mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte “Small Caps”) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen.

Über:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de