“Helikopter-Geld”-Diskussion gut für Goldpreis

Geldgeschenke von der Notenbank für die Bürger, sogenanntes Helikoptergeld, wird immerhin schon derzeit diskutiert. Ein Grund mehr warum Gold und auch die Goldunternehmen steigen werden.

BildInca One Gold (ISIN: CA45328X1078 – http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/?v=287751 ) betreibt in Peru ein Erzaufbereitungsunternehmen, das die vielen dort landestypischen Kleinstabbauten verarbeitet. So ist es von der Regierung vorgeschrieben. Die von der Regierung genehmigte Aufbereitungsanlage ist also ein Muss für die vielen Goldsucher und ein besonderes Geschäftsmodell, das auch in Krisenzeiten funktioniert.

Klondex Mines (ISIN: CA4986961031 – http://rohstoff-tv.net/c/mid,3074,Firmenpraesentationen/?v=290435 ) kann zwei erfolgreich produzierende Goldminen in Nevada sein Eigen nennen. Mit Produktionssteigerungen in 2015 und geschätzt auch in 2016 ist das Unternehmen auf Wachstumskurs. Der Kauf einer dritten Mine mit Mühlenkomplex in Manitoba sollte für das weitere gute Fortkommen sorgen.

Ob Geldgeschenke von der Notenbank der Wirtschaft in der Eurozone zu neuem Schwung verhelfen können, wird debattiert. Selbst Mario Draghi bezeichnete die Idee als “sehr interessantes Konzept”. Doch viele Finanzexperten halten nicht viel von solch waghalsigen geldpolitischen Experimenten. Die EZB scheint also hängeringend nach neuen Möglichkeiten zu suchen um ihre ultralockere Geldpolitik auszudehnen. Ehrlich verdientes Geld würde damit an Wert verlieren, was sicher vielen sauer aufstoßen dürfte.

Diese Diskussion über den Geldauswurf aus dem Helikopter lässt jedoch Gold als Versicherungsinstrument neu aufblühen. Denn Hintergrund dieser extremen Form von Geldvermehrung ist der Gedanke der EZB die Inflation in die Höhe zu treiben. Das Finanzvermögen der Bürger ist also bedroht. Niedrige Nominalzinsen können zu negativen Realzinsen werden. Traditionelle Sparformen erfüllen ihren Zweck nicht mehr. Gold als Währung dürfte an Beliebtheit und damit auch an Wert in diesem Szenario gewinnen.

Dem Gold kann nicht durch die Politik der Wert entzogen werden. Und gerade ein Investment in solide, gut geführte Goldgesellschaften – gut finanziert und mit erfolgsversprechenden Geschäftsmodellen – könnte sich jetzt besonders lohnen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: http://www.resource-capital.ch/de/disclaimer_agb.html

Über:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
Schweiz

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON ROHSTOFFUNTERNEHMEN!
TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!
“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Swiss Resource Capital AG
Herr Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau

fon ..: +41713548501
web ..: http://www.resource-capital.ch
email : js@resource-capital.ch