Ausbildungsbeginn 2016 rückt näher

Zukünftige Azubis benötigen eigene Krankenkasse

Nach erfolgreicher Bewerbung und dem Erhalt des Ausbildungsplatzes benötigen künftige Azubis eine eigene Krankenversicherung. Die Wahl der Krankenkasse sollte man aber weder dem Arbeitgeber noch dem Zufall überlassen. Der aktuelle Azubi-Krankenkassentest bietet eine gute Übersicht um die geeignete Kasse für jeden Anspruch zu finden.

Was wird für den Ausbildungsstart benötigt?

Mit dem Beginn einer Berufsausbildung sind Azubis automatisch in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Das bedeutet, dass sie nicht mehr länger über die kostenlose Familienversicherung der Eltern versichert sein können, sondern sich selbst krankenversichern müssen. Schon vor Ausbildungsbeginn sollten künftige Azubis sich für eine Krankenkasse entscheiden, spätestens jedoch innerhalb der ersten 14 Tage der Lehrzeit. Wird diese Frist verpasst, werden Auszubildende vom Arbeitgeber automatisch in der Krankenkasse versichert, in welcher bisher die Familienversicherung über die Eltern bestand. Dies ist aber nicht immer die beste Wahl.

Azubi-Test aller Krankenkassen

Der Informationsdienst krankenkasseninfo.de hat im Juni 2016 die gesetzlichen Krankenkassen umfänglich getestet und mit einem Punkte-System bewertet. Neben den gesetzlichen Pflichtleistungen bieten einige Kassen Zusatzleistungen oder Service-Elemente an, die speziell auf Azubis zugeschnitten sind und für junge Leute besonders interessant sein können. “Bei der Krankenkassenwahl kommt es immer auf die aktuelle Lebenssituation und die persönlichen Bedingungen an”, sagt Karsten Leidloff, Geschäftsführer von krankenkasseninfo.de. “Azubis müssen vielleicht eher auf die Beitragshöhe schauen als langjährige Arbeitnehmer. Je nach Beruf können aber auch Vorsorgeangebote wichtig sein.” Für jede der 88 getesteten Kassen gibt es im Ergebnis ein aktuelles Leistungsprofil mit allen Besonderheiten.
Welche Krankenkassen liegen vorn?

Insgesamt 31 aller im Test vertretenen Krankenkassen erreichen das Prädikat “sehr gut”, drei Kassen davon die Bestnote 1,0: Actimonda krankenkasse, IKK Brandenburg Berlin und die AOK PLUS.

Wie schneiden die günstigen Kassen ab?

Die bundesweit günstigste Krankenkassen, die hkk, gewann mit der Stabilität ihres Beitrags viele neue Mitglieder nach der Erhöhung des Zusatzbeitrages Anfang 2016. Im aktuellen Test für Auszubildende erhält die hkk die Note 1,3 – ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis.

Neues Onlineportal für Auszubildende

Für alle Fragen rund um die Berufsausbildung von der richtigen Bewerbung über die nötigen Erledigungen zum Ausbildungsbeginn, bis hin zur Wahl der richtigen Krankenkasse, bietet das Onlineportal http://www.azubi-krankenkasse.de Hilfestellungen für Azubis. Zusätzlich wird auf der Internetseite ein kostenfreies E-Book zur optimalen Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch zum Download bereitgestellt.

Krankenkasseninfo.de ist ein Fachportal der Krankenkassennetz.de GmbH. Das Unternehmen wurde im Jahr 2004 gegründet und vergleicht die Beiträge, Leistungen, Bonusmodelle und Wahltarife der gesetzlichen Krankenkassen.

Über:

Krankenkassennetz.de GmbH
Herr Karsten Leildoff
Waisenhausring 6
06108 Halle
Deutschland

fon ..: 0345-6826600
fax ..: 0345-68266-29
web ..: http://www.azubi-Krankenkasse.de
email : presse@azubi-krankenkasse.de

Pressekontakt:

Krankenkassennetz.de GmbH
Herr Karsten Leildoff
Waisenhausring 6
06108 Halle

fon ..: 0345-6826600
web ..: http://www.azubi-Krankenkasse.de
email : info@krankenkassennetz.de